Theaterpädagogik.

 

 

 

"Ein anständiges Theater erkennt man von Vorstellung zu Vorstellung nicht wieder. Das Schlechteste, was es heute gibt, ist das, was gestern gut war." (Bertolt Brecht. 1927. Grüße an das Reußische Theater)

Veränderung braucht nicht nur das Theater - Veränderungen sind unsere ständigen Begleiter im Alltag und notwendige Bestandteile jeder Unternehmensführung. 

Theater und theatrale Interventionen in der Unternehmensberatung, im Coaching, im betrieblichen Training von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, oder einfach in Form eines Unternehmenstheaters sind in besonderer Weise dazu geeignet, Vorgänge zum Ausdruck zu bringen und mit neuen Möglichkeiten, Haltungen und Verhaltensweisen zu experimentieren. Dabei fungiert die "Bühne" als geschütztes Laboratorium und gleichzeitig als Raum, in dem erste Schritte der Veränderung für den Alltag schon erprobt werden können. Der Transfer in den Alltag geschieht also gleichzeitig mit der Intervention. 

 

"Der Rohm" wirkt auch als Spielleiter, Regisseur und Dramaturg in verschiedenen nationalen und internationalen Theaterproduktionen.   

 

Angebote für Schulen: Projekttage, -wochen; Schultheaterproduktionen; Betreuung von laufenden Theatergruppen

 siehe auch: Kulturverein Spielbetrieb