der Rohm
Theaterpädagogik

Termine, Veranstaltungen und Neuigkeiten


Sommertheater - Theatersommer 

für alle zwischen 7 und 100! 


Du möchtest die Welt des Theaters kennenlernen? 

Du möchtest mal in fremde Rollen schlüpfen?

Du möchtest einfach nur spielen und Spaß dabei haben? 

Dann bist Du im Sommertheater richtig. Eine Schnupperwoche für alle! 


22. - 27. Juli 2019, jeden Tag von 14:00 - 17:00 Uhr

Im Studentenheim "Guter Hirte" in der Baumbachstraße 28 in Linz. 

Für alle Altersgruppen! 

Kosten: 90.-- €/Woche


29. Juli - 3. August 2019

In Ottensheim im Gemeindeamt im Rahmen der Jugendsommertage Ottensheim

täglich Theater für alle zwischen 7 und 18 Jahre 

Urhzeit nach Vereinbarung entsprechend der Anmeldungen 

Kosten: 50.-- € für die ganze Woche


Anmeldungen per Mail an: w.rohm@spielbetrieb.at

Eine Kooperation mit dem Theater asozial. 









Sex, Gender, Culture & Arts

Ein ästhetisches Forschungsprojekt mit Jugendlichen aus Österreich, Portugal, Italien, Rumänien, Griechenland, Litauen und der Türkei / 

An arts-based research-project with adolescents from Austria, Portugal, Italy, Romania, Greece, Lithuania and Turkey.

18. August - 1. September 2019 

Ausgebucht!

Im Mühlfunviertel in Klaffer/Hochficht. 

7 Länder, 7 Jugendliche aus jedem Land - gemeinsam erforschen wir in künstlerisch-ästhetischen Laboratorien den Zusammenhang von Geschlechtsidentität, Sexualität und Kultur, setzen uns mit Geschlechtsrollen und Klischees auseinander und hinterfragen Vorurteile und Sterotype. Mit den Mitteln und Methoden der Aktions- und Performancekunst, der darstellenden Kunst, der Photographie und der Installation setzen wir uns intensiv mit diesen Themen auseinander. Die Kinderfreunde Mühlviertel und Check-in aus Beja/Portugal führen in Kooperation diese internationale Jugendbegegnung im Mühlfunviertel in Klaffer/Hochficht durch. Geschlechtsrollen und -stereotype sowie Vorurteile gegenüber Inter-, Trans-, Bi- und Homosexuellen sind unsere zentralen Themen, ebenso wie feministische Positionen.  Den Abschluss bildet ein öffentlicher Ausstellungs- und Performancetag. 

Daneben bleibt viel Zeit zum Abhängen, Schwimmen im See, Gleichaltrige aus anderen Ländern kennen lernen, Faulenzen,  Kanu fahren, das Leben genießen, ...

Finanziert wird dieses Projekt durch die Europäische Kommission im Rahmen des Programms von Erasmus+. 

Eigenkosten für die Teilnehmrinnen und Teilnehmer: 0.-- € (ausgenommen sind natürlich persönliche Ausgaben). 












Inklusion, Demokratie und demokratische Führung 

ein pädagogisches und demokratisches Leadership-Konzept 


Internationales Erasmus+ Seminar 

Ein Projekt in Kooperation mit den Kinderfreunden Mühlviertel. 


Demokratie im Alltag, Inklusion und Anerkennung der real existierenden Diversität in Gruppen, Schulen, am Arbeitsplatz in der Gemeinde und Gesellschaft.  Die Mechanismen der Exklusion durchbrechen und Wege zur echten Inklusion ebnen. 

Mit künstlerischen Methoden setzen wir uns mit den Möglichkeiten und Grenzen dieses Konzepts auseinander und versuchen es experimentell auch innerhalb des Seminars zur Anwendung zu bringen. 

Das Seminar findet vom 23. bis 30. November 2019 in Klaffer/Hochficht statt. 

Die Kosten werden im Rahmen des Programms Erasmus+ von der Europäischen Kommission übernommen. 


JETZT ANMELDEN UND PLÄTZE SICHERN!









 Internationales Erasmus+ Seminar in Klaffer/Hochficht: Ästhetische Forschung


Ästhetische Forschung als effiziente Methode in der Jugendarbeit, im Schulunterricht und in der Freizeitpädagogik! 

Im Rahmen dieses Seminars wurden die Methoden der ästhetischen Forschung vorgestellt, erprobt und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt. Die Praxistauglichkeit steht im Vordergrund. Im Zentrum standen Methoden der Performancekunst und der Installation. 

An den Themen Demokratie, Solidarität und Frieden wurden die Methoden und Möglichkeiten der ästhetischen Forschung in der Wissenschaft und Pädagogik erkundet und erprobt. Dabei konnten die Methoden auch auf beliebige andere Bereiche übertragen werden. Und warum nicht einmal Geographie, Mathematik und Physik in den Ereignisraum bringen?  
In Kooperation mit den Kinderfreunden Mühlviertel wurde dieses Seminar im wunderschön gelegenen Klaffer/Hochficht durchgeführt. Schritt für Schritt wurden die Methoden der Ästhetischen Forschung vorgestellt und damit experimentiert. Dabei kamen insbesondere solche ästhetischen Mittel zur Anwendung, die in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen jederzeit leicht verfügbar und kostensparend sind.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Österreich, Portugal, Litauen, Rumänien, Kroatien, Italien, Bulgarien und den Niederlanden fanden sich zu diesem grenzüberschreitenden künstlerisch-ästhetischem Austausch ein. 




Seminarinhalte:  
  • Grundlagen der ästhetischen Forschung und ästhetischen Erkundung
  • idealtypischer Ablauf einer ästhetischen Forschungs- und Erkundungsarbeit
  • Anwendung der ästhetischen Forschung in der Schule, in der Sozialarbeit und in der Jugendarbeit
  • Einführung in die Arbeit mit unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformen: Installation und Spurensicherung, Photographie und Video, darstellendes Spiel, Skulptur und land-art, poetry slam
  • Methoden der Auswertung: Grounded Theory
  • Exkursion zur Gedenkstätte im Schloss Hartheim



 










Bericht der Teilnehmerinnen aus Litauen: 
Mūsų įstaigos specialistės - ergoterapeutė Evelina ir kineziterapeutė

 Renata dalyvavo seminare Menas taikai ir solidarumui“ („APS – arts for peace & solidarity“), Klaffer am Hochficht mieste, Austrijoje. Kartu su kitais projekto Erasmus+ dalyviais iš Lietuvos, Austrijos, Olandijos, Kroatijos, Bulgarijos, Italijos, Rumunijos ir Portugalijos merginos diskutavo, dalinosi patirtimi, kūrė instaliacijas, pasirodymus, rengė socialinius eksperimentus. Projektas skirtas dirbantiems su jaunimu, kurių pažintinės funkcijos yra ribotos dėl intelekto sutrikimų ir/ar gyvenimo socialiai ar ekonomiškai nepalankioje aplinkoje. Visas seminaras buvo pagrįstas menine veikla bei estetinių tyrimų metodika, kurios tikslas – smalsumo skatinimas bei moralinė ir socialinė ,,žinutė“ visuomenei. Patys dalyviai praktiškai įsitikino, kad žaismingos meninės veiklos taikymas suteikia daug emocijų, skatina kūrybiškumą, spontaniškumą, lavina problemų sprendimų įgūdžius, padeda siekti geresnių rezultatų mokymosi procese ir kitose veiklose.
Džiaugiamės, kad mūsų specialistai tobulėja, ieško naujų darbo metodų ir dalinasi savo patirtimi su užsienio šalių praktikais !



Anders sein! 
- ein Kunst-, Performance und Theaterprojekt mit Schülerinnen und Schülern der NMS 15, Leonardo da Vinci-Schule in Linz 

Don't uniform - be different! Ein Schlagwort, das sich gegen die Anpassung richtet und die Individualität des Einzelnen ins Zentrum stellt. Ein Schritt in Richtung Selbstbewusstsein und Inklusion. Das Anderssein bewusst leben und sich selbst als Beitrag einer real existierenden Diversität in der Gesellschaft erleben. Nicht mehr und nicht weniger ist das Ziel dieses Projekts. 
Mit Methoden der ästhetischen Forschung, insbesondere der Performance Kunst, der Spurensicherung und der Installation setzen wir uns mit diesem gesellschaftlich so notwendigem Thema auseinander. Im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung und Performance werden die Schülerinnen und Schüler über die Ergebnisse ihrer Forschungsreise berichten. 















 Sommertheater im Theater asozial in Ottensheim 

für alle zwischen 8 und 18 

24. - 28. Juli 2018, GH zur Post in Ottensheim 

Veranstaltung ausgebucht

 


 



Gewaltprävention 

internationales Seminar in Kooperation mit den Kinderfreunden Mühlviertel und der belgischen Organisation Joetz

7. - 15. Sept. 2018

Seminarsprache: Englisch

In diesem internationalen Seminar treffen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen der Jugendarbeit sowie Pädagoginnen und Pädagogen zum Erfahrungsaustausch und zur Erarbeitung von Strategien und Methoden zur Gewaltprävention im Kinder- und Jugendbereich. 

Noch offene Plätze: 1